Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Corona-Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100.000 Einwohner, ist im Landkreis Havelland nach Ostern deutlich gestiegen und steigt weiter. Westlich von Berlin lag sie mit 168,9 bereits am Mittwoch am höchsten. Der aktuelle  Wert (Stand: 15. April 2021, 0.00 Uhr)  beträgt 173,01.

Auch in Spandau und Potsdam steigende Werte

Kaum geringer, 171,5, ist der aktuelle Wert in Berlin-Spandau. Am Vortag belief sich die dortige Inzidenz auf 146,9. Der Inzidenzwert in Potsdam beläuft sich indessen auf 88,72. Damit hat die brandenburgische Landeshauptstadt weiterhin regional den niedrigsten Wert. Am Mittwoch belief sich die Sieben-Tage-Inzidenz in Potsdam auf 85,51.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.