Auch im havelländischen Nachbarlandkreis Jerichower Land tritt die Bundesnotbremse außer Kraft. Am Mittwoch war der fünfte Werktag in Folge, an dem die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 lag. Wie inzwischen auch der Landkreis bekannt gab, treten damit die Maßnahmen der Bundesnotbremse ab Freitag, 21. Mai, außer Kraft. So fällt damit u.a. die nächtliche Ausgangssperre weg.
Am heutigen 20. Mai liegt die Inzidenz mit einem Wert von nur noch 54,7 schon nah an der 50er Grenze (65,9 am Mittwoch). Insgesamt haben sich nachweislich 3.337 Menschen aus dem Jericher Land seit Pandemiebeginn mit Sars-CoV-2 infiziert.

Stendal zweiten Tag mit Inzidenz unter 100

Auch im benachbarten Stendal ist die Sieben-Tage-Inzidenz inzwischen deutlich niedriger als zuletzt. Sie liegt am Donnerstag, 20. Mai, mit 69,3 den zweiten Tag in Folge unter 100. Sollte das am Montag immer noch der Fall sein, würde auch hier die Bundesnotbremse wegfallen.
Insgesamt sind bisher 4.671 Stendaler und Stendalerinnen mit dem Coronavirus infiziert oder infiziert gewesen. 170 sind im Zusammenhang mit Covid19 verstorben.
Mehr Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.