Die Corona-Zahlen in Sachsen-Anhalt sind auch über das vergangene Wochenende niedrig geblieben. So liegt die 7-Tage-Inzidenz für das gesamte Bundesland am Montag, 30. August 2021, bei nur 15,0. Sogar noch darunter liegen die beiden havelländischen Nachbarlandkreise Stendal und Jerichower Land. Beide weisen heute zwar eine höhere Inzidenz als am Freitag auf, sie liegt jedoch weit entfernt von den 38,3, die es im Havelland gibt.

Jerichower Land und Stendal mit Inzidenz unter 15

In Stendal stieg die Inzidenz über das Wochenende von 12,7 am Freitag zu 13,6 am Montag. Im Jerichower Land gab es einen größeren Anstieg. Die Inzidenz wird hier mit 14,5 angegeben. Am Freitag betrug sie 7,8. Die höchste Inzidenz im Bundesland hat laut Dashboard des Robert-Koch-Instituts der Landkreis Wittenberg mit 36,2.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.