Auch wenn die havelländischen Nachbarn in Sachsen-Anhalt weiterhin geringere Corona-Zahlen haben als die Brandenburger, scheinen auch hier die Neuinfektionen langsam anzusteigen. So liegt die 7-Tage-Inzidenz in Stendal am heutigen Dienstag, 31. August 2021, bei 16,3. Am Vortag hatte sie noch13,6 gelegen und am Freitag bei 12,7.

Inzidenz im Jerichower Land gleich geblieben

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Jerichower Land über das Wochenende von 7,8 auf 14,5 angestiegen war, stagniert sie nun wieder und beträgt auch am Dienstag 14,5. In ganz Sachsen-Anhalt liegt der Wert, der die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche abbildet, bei 15,8. Die höchste Inzidenz gibt es im Landkreis Wittenberg mit 39,5 und die niedrigste in Anhalt-Bitterfeld mit 7,0. Dies kann man dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) entnehmen.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.