Die Sieben-Tage-Inzidenzen in den havelländischen Nachbarlandkreisen in Sachsen-Anhalt sind wieder gestiegen. So meldet das Robert-Koch-Institut mi Stand 11. Mai, 3.11 Uhr, für den Landkreis Stendal eine 7-Tage-Inzidenz von 161. Das ist ein Anstieg um um etwas mehr als 30 zum Montag. Vor sieben Tagen lag die Inzidenz bei 173,6. Das Corona-Infektionsniveau ist also in etwa gleich geblieben. Insgesamt haben sich bisher 4.506 Menschen im Landkreis nachweislich mit Sars-CoV-2 infiziert.

Jerichower Land steigt auf knapp über 100

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Jerichower Land ist am Dienstag wieder über die 100er Marke gestiegen und liegt nun bei 100,5. Vor einer Woche lag die Inzidenz bei 104,9. Wann der Wert stabil auf unter 100 sinkt, ist nicht absehbar. Bisher haben sich im Jerichower Land insgesamt 3.237 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, 151 sind verstorben.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.