Fast 100 Corona-Neuinfektionen wurden binnen 24 Stunden in Sachsen-Anhalt gemeldet, wie dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) am Freitag, 3. September 2021, zu entnehmen ist. Die höchste 7-Tage-Inzidenz weist dabei weiterhin der Landkreis Wittenberg mit 47,5 auf. In Dessau-Roßlau sind es dagegen nur 10,1 - der niedrigste Wert im Bundesland, wo die Durchschnittsinzidenz heute mit 21,7 angeben wird (Vortag 18,9).

Stendal mit Inzidenz von 30,8

Weiter gestiegen ist die Inzidenz im havelländischen Nachbarlandkreis Stendal. Sie liegt am 3. September mit 30,8 erstmals wieder über der 30er Marke. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei 12,7 gelegen.
Für das Jerichower Land, das gestern noch eine 7-Tage-Inzidenz von 20,1 verzeichnete, ist auf dem Dashboard des RKI heute ein leicht gesunkener Wert von 19,0 angegeben.
Informationen zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.