Wie mag es gemeinnützigen Einrichtungen wie dem Rathenower Tierheim in der Bammer Landstraße 33c gerade ergehen? Mathias Mertens, Geschäftsführer und Inhaber der Optotec GmbH, weiß es. Er gehört sicher nicht zu denen, die in Corona-Krisenzeiten sich selbst der Nächste sind. Denn er ruft dazu auf, das Tierheim bzw. den Tierschutzverein durch Geld- und Futterspenden zu unterstützen.

Dreifacher Katzen-Vater

Tierfreund Mertens ist dreifacher Katzenpapi, zwei seiner Stubentiger hat er aus dem Tierheim. Die Tierliebe hat sich im Unternehmen längst zu einer Initiative unter Kollegen geweitet. Die Optotec GmbH spendet monatlich an den Verein. Gegenwärtig wird weiteres Geld in der Firma gesammelt, um davon Futter zu kaufen.

Drastisch abgespeckte Tierweihnacht 2020

Tatsächlich ist der Tierschutzverein 2020 vom Bildschirm gerutscht. Wegen Corona gab es keinen Tag der offenen Tür, an dem sonst viele Leute dessen Einrichtung besuchen und gern spenden. Die alljährliche Tierweihnacht an diesem Samstag, 5. Dezember, fällt zwar nicht aus, bietet aber diesmal kein gemeinsames Erlebnis. Vor dem Eingang zum Tierheim werden Gabentische aufgebaut, auf die zwischen 10.00 und 14.00 Uhr Futterspenden gelegt werden können.

Kaum noch Spenden für den Tierschutzverein

Wie der Optotec-Chef von Jutta Schütze, Vorsitzende des Tierschutzvereins, erfuhr, seien seit Mitte März die Menschen so in sich selbst gekehrt, dass nahezu alle der sonst getätigten Spenden ausgeblieben seien. Mittlerweile würden sogar jene Leute fernbleiben, die Katzen oder Hunden ein neues Heim bieten wollen.

Spendeninitiative unterstützen

Mathias Mertens, auch sein Unternehmen verzeichnete in der Corona-Krise erhebliche Umsatzeinbuße, sieht das Tierheim existenziell bedroht. Daher ermuntert er die Einwohner des Region - Angestellte, Unternehmer, Rentner, Schüler, Politiker etc .-,  die Spendeninitiative zu unterstützen. Sein diesbezügliches Motto: „Rathenow UNITED – together – forever“.

Kontaktdaten auf Tierheim-Internetseite

Derweil fungiert die Optotec GmbH nicht als Spendensammler. Jeder, der helfen will, möge sich persönlich mit dem Tierschutzverein in Verbindung setzen. Die Kontaktdaten sowie die Kontodaten sind online auf der Webseite zu finden. Derweil ist das Tierheim montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 sowie 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Überdies befinden sich Futterspendenboxen ganzjährig in einigen Supermärkten, in zwei Zoohandlungen und bei Tierärztin Edda Kny.