Außerdem wolle die Linksfraktion sicherstellen, dass die Kosten der geplanten Anerkennungsprämie für Altenpfleger in Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Person nicht auf die Beiträge der Kranken- und Pflegeversicherten abgewälzt werden. Die Linksfraktion fordert daher, dass der Bund zwei Drittel der Mehrkosten für die Prämienzahlung (je 1.000 Euro je Person) trägt und das Land Brandenburg sowie die Arbeitgeber jeweils ein Sechstel der Kosten (je 250 Euro pro Person) übernehmen.