Die Ausmaße des Gemäldes überragen sogar das rund 1.700 Quadratmeter große Bauernkriegspanorama in Bad Frankenhausen (Thüringen) erheblich.
Fassadenkünstler Marco Brzozowski gestaltete den „Bunkerkopf“ des EEW-Kraftwerks auf 2.200 Quadratmeter. Das Kunstwerk ist mit „Havelspaziergang“ betitelt. Das Baugerüst hatte dem Künstler Orientierungshilfe beim farblichen Gestalten gegeben. „Für mich ist es wie in einer Tabelle mit Zeilen und Spalten zu arbeiten“, so Brzozowski Anfang Mai. Jede Zelle maß exakt 2 mal 2,5 Meter. Mit diesem Raster konnte er genau ermitteln, an welcher Stelle des Bildes er sich gerade befand.

Projektende am 4. Dezember

Am Freitag, 4. Dezember, nimmt die EEW GmbH das weithin sichtbare Kunstwerk vom Künstler sozusagen entgegen, was den Abschluss des mehrmonatigen Fassadenprojekts bilden wird.