Eine Mitarbeiterin einer Kita in Milow (Gemeinde Milower Land) hat am Montagvormittag die Polizei gerufen, nachdem es offenbar zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen gekommen war. Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll sich eine 31-Jährige, deren Kinder in der Einrichtung betreut werden, in die Kita geflüchtet haben. Der Grund: Eine 35 Jahre alte Bekannte soll sie zuvor an ihrer Wohnanschrift, die in der Nähe liegt, geschlagen haben.

Psychischer Ausnahmezustand

Die aufgebrachte 35-Jährige soll ihr schließlich sogar bis zur Kita gefolgt sein, wo sie von Mitarbeiterinnen aufgehalten wurde.  Die Polizei rückte mit zwei Streifenwagen an. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, hatte sich die Lage inzwischen beruhigt. Die 35-Jährige, die keinen Bezug zu der Betreuungseinrichtung hat, befand sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand, weshalb durch die Polizei Rettungskräfte angefordert wurden. Diese brachten die Frau schließlich in eine Fachklinik. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.