Seit 2007 vergibt das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) der Stadt Rathenow seinen Jugendförderpreis. Es werden engagierte Personen und Organisationen in den Mittelpunkt gestellt und für ihr Engagement geehrt. Erstmals erfolgt die Verleihung des mit 300 Euro dotierten Preises online.  Los geht es am 20. März um 16.00 Uhr auf Zoom.
Seit Gründung im Februar 2003 setzt sich das KiJuPa der Stadt für die Interessen von Kindern und Jugendlichen ein und beschäftigt sich mit kommunalpolitischen Themen. Mitglieder agieren als sachkundige Einwohner in Ausschüssen der Stadtverordnetenversammlung und achten darauf, dass die Belange der Jugend in der Politik berücksichtigt werden.
Gegenwärtig übt Fredrike Timme den Vorsitz aus. Seit 2019 ist sie sogar Stadtverordnete und gehört der Fraktion Die Linke / Die Partei an. Kontakt zum KiJuPa gibt es per Facebook oder über den kommunalen Kinder- und Jugendbeauftragten Tilo Windt in der Stadtverwaltung unter  03385/596418.