Corona hatte bereits 2020 den Planungen des Humanistischen Freidenkerbunds Havelland einen Strich durch die Planungen gemacht. 331 junge Leute aus dem Osten der Region und 229 aus dem Westen wurden auf 2021 vertröstet. Zudem gab es 503 weitere Anmeldungen. Doch es folgte die nächste Absage, da Jugendfeiern in der Falkenseer Stadthalle und im Rathenower Kulturzentrum wegen des monatelangen harten Lockdowns im Land Brandenbuurg nicht möglich waren.

In Eigenregie: Alternativveranstaltung unter freiem Himmel in Rathenow

Eine Alternativeranstaltung in Eigenregie organisierten Eltern in Rathenow. 25 Schüler der Klasse 8L des Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasiums erlebten am 5. Juni 2021 einen Festakt auf der Weißen Bühne des Optikparks. Das war eine Präsenzveranstaltung unter freiem Himmel. Indessen hatte der Freidenkerbund eine digitale Feierstunde im Mai 2021 gestaltet.  Zuvor hatten die Teilnehmer Päckchen mit personalisierter Urkunde und Geschenkbuch erhalten. Wer wollte, konnte auf 2022 umbuchen.

Aktuell 577 Anmeldungen für Feierstunden 2022

Aktuell geht der Humanistische Freidenkerbund davon aus, dass die Feierstunden im kommenden Jahr stattfinden werden. Im Kulturzentrum Rathenow sind diese für den 30. April und 7. Mai 2022 angesetzt, in der Stadthalle Falkensee für den 14. und 21. Mai 2022. Wie es heißt, liegen bereits 263 Anmeldungen aus dem westlichen Havelland vor, aus dem östlichen Havelland sind es 314.  Bis 30. November 2021 sind hier weitere Anmeldungen möglich.