Das diesjährige Biberburgenfest musste Corona-bedingt abgesagt werden. Auch das für Dezember geplantes Dankeschön-Fest für alle Partner und Unterstützer ist bereits ins nächste Jahr verschoben. Das zweite Halbjahr 2020 nutzt die Arbeitsgemeinschaft "Biberburgen" mit ihren 13 ehrenamtlichen Burgwächtern, um das Projekt auf neue Füße zu stellen.
Die Burgwächter hätten festgestellt, dass das Projekt bei manchen Partnern nicht mehr so präsent ist. Die Gründe dafür seien unterschiedlich, wie zum Beispiel ein Wechsel der bisher damit betrauten Ansprechpartner, sagt AG-Leiterin Christine Schneider. "Die Notwenigkeit der Biberburgen, an die sich Kinder allein in Not oder bei kleinen Problemen wenden können, ist aber ungebrochen aktuell. Deshalb wollen wir unsere Projektarbeit neu aktivieren. Wo Biberburg drauf steht, soll auch Biberburg drin sein!"
Dazu hat die AG die Vereinbarungen, die mit den Biberburgen geschlossen werden überarbeitet. Ebenso der Handlungsleitfaden, den die Biberburgen im Umgang mit Kindern erhalten. Auch die Zusammenarbeit mit dem Jugendarbeit wurde intensiviert.

Überprüfung der Biberburgen

Insgesamt 172 Biberburgen gibt es in Rathenow, Premnitz, den Ämtern Nennhausen und Rhinow, in der Gemeinde Milower Land sowie in Havelberg. "Wir wollen in den nächsten Wochen überprüfen, welche der Biberburgen noch aktiv sind. Die Burgwächter, die zwei Mal im Jahr Kontakt zu den Biberburgen aufnehmen, werden die Partner ab Oktober besuchen und die Vereinbarung erneuern", so Christine Schneider weiter. "Weiterhin gibt es für unsere Biberburgen-Partner das Angebot, in Kooperation mit dem Jugendamt, einer Schulung."
Weiterhin finden die jährlichen Infoveranstaltungen durch AG-Mitglieder für die Vorschulkinder in den Kitas und in den 1. Klassen statt.
Zur neuen Stellvertreterin der AG-Leiterin wurde die Rathenowerin Kornelia Mensch gewählt. Das Biberburgen-Projekt erreicht man auch online über die Homepage der Stadt Rathenow. Die Rufbereitschaft des Jugendamts ist unter 03385/5512569 gewährleistet. Die "Nummer gegen Kummer" lautet 116 111. Indes hat das Büro des Familienbündnisses in der Berliner Straße 83 wegen Urlaubs vom 4. bis 24. August geändert geöffnet: dienstag bis donnerstags von  9.00 bis 15.00 Uhr.