Ein 26-Jähriger hat Mittwochabend die Polizei gerufen und mitgeteilt, dass er soeben von drei Männern geschlagen worden sei. Laut Polizeiangaben sei das gegen 21.00 Uhr der Brandenburger Straße in Rathenow geschehen.

Auf Parkplatz geschlagen

Wie Polizei die Angaben des aus Somalia stammenden Mannes schildert, hätte er zuvor eine Verkaufseinrichtung verlassen, als er auf dem Parkplatz von den Männern ins Gesicht geschlagen worden sein soll. Dann soll ihm noch ein Reizgas ins Gesicht gesprüht worden sein, bevor die Männer den Tatort verließen. Er habe keine sichtbaren Verletzungen aufgewiesen.

Zwei Tatverdächtige festgestellt

Polizisten hätten bei der Absuche der Umgebung zwei Tatverdächtige festgestellt, die zum Sachverhalt befragt wurden. Ferner wurden ihre Personalien aufgenommen. Es handelt sich dabei um zwei deutsche Männer im Alter von 32 und 38 Jahren. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.