Die Stadt Premnitz hat 2020 erstmals einen Bürgerhaushalt eingerichtet. Zur Verwendung der insgesamt 43.000 Euro gingen 54 Vorschläge ein, 20 konnten gewertet werden, so Bürgermeister Ralf Tebling (SPD). Die Umsetzung erfolgt 2021.

Post vom Bürgermeister

Tebling verbucht die Premiere als Erfolg. Die Teilnahme zeige ihm, dass die Premnizer Interesse an ihrer städtischen Gemeinschaft haben. Alle Einwohner, deren Vorschläge umgesetzt werden, würden in diesen Tagen Post von ihm erhalten, wie der Bürgermeister erklärt. Bereits umgesetzt ist die gewünschte Verschönerung einer riesigen Havel-Ente an der Uferpromenade.  Zudem ist der Überweg in der Gerhart-Hauptmann-Straße, direkt gegenüber dem Gesundheit- und Familienzentrum Premnitz, nun barrierefrei.

Steigerung gegenüber dem Vorjahr

Aktuell ist auch schon der Bürgerhaushalt für 2022 ein Thema in der Stadtverwaltung. Bis 31. März gingen 63 Vorschläge ein, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Derzeit erfolgen die Prüfung der Ideen auf Gültigkeit und Umsetzbarkeit sowie die Kostenermittlung. Ob eine Abstimmung erfolgen muss oder das Budget in Höhe von erneut 43.000 Euro zur Finanzierung aller gültigen Vorschläge ausreicht, steht derzeit noch nicht fest. Die eingegangenen Vorschläge sind hier zu finden.