Die positive Entwicklung überrascht nicht wirklich. Die Kreisverwaltung sah sie kommen. Zum Neujahrsempfang 2017 hatte Landrat Roger Lewandowski (CDU) vor seinen Gästen davon gesprochen, dass das Havelland im Gegensatz zum vom Land Brandenburg prognostizierten Rückgang stetig wachsende Einwohnerzahlen verzeichnen würde. Seit Anfang 2018 lässt Lewandowski jährlich alle Meldeämter im Landkreis abfragen, um die reale Zahl zum jeweils 31. Dezember zu ermitteln.
Der Landkreis selbst rechnet laut eigener Prognose mit bis zu 170.000 Einwohnern im Jahr 2030. Der Wert liegt mehr als 15.000 über dem, was das Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) in seiner Bevölkerungsvorausschätzung (2015) prognostiziert hat. Das LBV geht von nur 153.176 Havelländern im Jahr 2030 aus. Interessanter Weise sollten es 2020 nur 158.497 sein. Dieser Wert ist bereits erheblich überboten.