Am Samstagabend (15. Mai) wurde die Polizei von Zeugen infomiert, dass sich ein wohl betrunkener Bootsführer auf den Stadtkanal in Rathenow aufhielt. Mit Hilfe eines Feuerwehrboots setzten die Beamten zum Bootsführer über.

Mit 2,33 Promille auf dem Boot

Die Polizisten führten bei dem Mann einen Atemalkoholtest durch. Der Bootsführer pustete sich auf 2,33 Promille. Er musste mit zur Blutentnahme. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.