Das kleine Radteam Rathenow (rtr) ist im abgelaufenen Jahr 2020 in der Breitensportdisziplin Radtourenfahren (RTF) wieder gut in die Gänge gekommen. Manfred Genschow aus Nauen wurde erneut Sieger in der RTF-Pokalwertung des Landes Brandenburg. Er konnte mit einer großartigen Leistung nun schon zum elften Mal als Jahressieger den Pokal der Radtourenfahrer des Brandenburgischen Radsportverbandes in Empfang nehmen.

2. in der Teamwertung

In der Mannschaftswertung kam das Radteam Rathenow auf einen sehr guten zweiten Platz. Die hervorragende Leistung Manfred Genschows ging natürlich auch in die Vereins-Mannschaftswertung ein.
Den Rathenower Erfolg komplettierten die Mitstreiter Horst Schwenzer, der mit 3.879 absolvierten Kilometern 104 Punkte einfuhr, und damit Platz fünf einnahm sowie Wolfgang Hundt auf dem 17. Rang der Rangliste des BRV.
Nach der RTF-Auswertung der Vereine haben die drei Radteam-Aktiven mit Platz zwei ein tolles Ergebnis erzielt und mussten nur dem großen Verein RSC Cottbus mit 32 Teilnehmern den Vortritt lassen.

Erster in der Bestenliste

Manfred Genschow kann nun nach 15 aktiven RTF-Jahren folgende Bilanz ziehen. Er legte auf dem Rennrad 243.000 Wertungskilometer zurück, womit er 5.112 Punkte erzielte. Mit diesem Ergebnis ist er in der ewigen Bestenliste des BRV vom Jahr 1991 bis 2020 klarer Spitzenreiter. Den Zweitplatzierten Ulrich Haschenz hat er mit 2.368 Punkten klar hinter sich gelassen.
Die Corona-Pandemie führte zu hunderten Absagen von Radsportveranstaltungen in Deutschland. Die vom Radteam Rathenow jährlich durchgeführte RTF-Doppelveranstaltung „Zwischen Havel und Elbe“ und „Quer durchs Havelland“ musste ebenfalls abgesagt werden.

80 Starter bei LV-Fahrt

Nur durch ein beispielgebendes Hygienekonzept wurde nach einem Antrag als Alternative eine „Landesverbands-Zielfahrt“ an zwei Tagen vom Brandenburgischen Radsportverband (BRV) genehmigt. Die Veranstaltung wurde nach Semlin verlegt (Guthans Gasthof) und war trotz der Pandemie sehr erfolgreich. Alle RTR-Vereinsmitglieder haben zur Freude von mehr als 80 Teilnehmern aus sechs Bundesländern einen tadellosen Ablauf gesichert. Mit Ernüchterung stellte Klaus Reimann, der Vorsitzendes des RTR aber fest, dass die Corona-Pandemie dem Radsport enorm geschadet hat.

RTF-Auswertung

RTF-Auswertung des BRV 2020 Männer: 1. Manfred Genschow (Radteam Rathenow) 461 Punkte; 2. Wolfgang Walter (Einzelstarter) 442 Punkte; 3. Peter Puschmann (MTV Altlandberg) 248 Punkte
RTF-Auswertung 2020 Mannschaften: 1. RSC Cottbus Veloteam 698 Punkte; 2. Radteam Rathenow 589 Punkte; 3. MTV Altlandsberg 406 Punkte.