Acht Männer und sieben Frauen zwischen 16 und 39 Jahren, deutscher Staatsbürgerschaft, hielten sich im Park auf, als zwei 21-jährige Männer, ein Deutscher und ein Sudanese, auf die Gruppe zukamen. "Der Sudanese soll schließlich einen Mann aus der Gruppe unvermittelt geschlagen haben", heißt  es im Polizeibericht. Eine Frau wollte helfen, wurde geschubst und verletzte sich ebenso. Weitere Anwesende aus der Gruppe wollten eingreifen, als der Beschuldigte von seinem Begleiter den Gürtel nahm und damit um sich schlug. Ein 39-Jähriger aus der Gruppe griff ein und schlug den Sudanesen mit einer Taschenlampe, worauf dieser mit seinem Begleiter flüchtete. Beide wurden von der hinzu gerufenen Polizei gefasst und ins Gewahrsam genommen. Gegen den 21-Jährigen und den 39-Jährigen wurden Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen.