Dienstagvormittag gegen 11.00 Uhr lief die Frau  mit ihrer siebenjährigen Julie eine Runde am Dachsberg. Vor der dortigen Villa am See, unmittelbar an der Haltestelle, schnüffelte die Pekinese-Havaneser-Mix-Hündin neugierig an einem Stück Papier. Das hätte für Julie übel enden können. Kerstin Kadoch hat noch gerade rechtzeitig an der Leine ziehen können. Denn im Papier eingewickelt war ein Stück von einem Würstchen, in dem ein dicker Nagel steckte. Die Premnitzerin meint, das könne nur von einem stammen, der es auf Hunde abgesehen hat. Die präparierte Wurst sei dort platziert worden, ist sich Kerstin Kadoch sicher.