Die Landesstraße L 98 ist zwischen Rathenow und Bamme (Amt Nennhausen) nunmehr für anderthalb Jahre voll gesperrt. Das Dorf mit seinen Unternehmen bleibt aber aus Richtung Gräningen erreichbar.

Aktuell 245 Einwohner

Bamme im Havelland gehört als Ortsteil zur Gemeinde Nennhausen im Amt Nennhausen. Als Ortsvorsteher agiert Burkhard Küchler. Das Dorf hat aktuell (Stand: 31. März 2021) 275 Einwohner. Das Gros der Dorfbevölkerung bildet mit 150 Bammern die Altersgruppe der 19- bis 60-Jährigen. Es gibt 90 über 61-Jährige sowie 35 Kinder und Jugendliche. Der Altersdurchschnitt beträgt 49 Jahre. Zahlen nannte das Amt Nennhausen auf BRAWO-Anfrage.

Die wohl älteste Bockwindmühle im Land Brandenburg

Eine Kita gibt es nicht. Die Kirche aus dem 18. Jahrhundert, der Fußballplatz der BSG Einheit Bamme/Gräningen und die wohl älteste Bockwindmühle des Landes Brandenburg sind die bedeutendsten Orte im Dorf. Aktuell stehen keine größeren öffentlichen Investitionen an.

Teilstück eines Gehwegs soll saniert werden

Laut Amtsdirektorin Ilka Lenke würde demnächst die Ausschreibung zur Sanierung eines nur rund 40 Meter langen Gehweg-Abschnitt erfolgen. Eigentlich müsste weit mehr saniert werden, doch gebe das die Haushaltslage der Gemeinde nicht her, so Lenke. Des Weiteren beabsichtige der Förderverein Bockwindmühle Bamme e.V. an der Mühle einen Wasser- und Stromanschluss herzurichten.

Mühle benötigt Strom und Wasser

Allerdings soll dies nicht zum Betreiben der Mühle dienen, sondern als Unterstützung beim Ausrichten von Veranstaltungen an der Mühle. „Beteiligte sind dahingehend der Verein, die Kirche und das Amt zuzüglich Gemeinde, da die Wasser- und Stromleitung über Gemeinde- und Kirchenland geht und auch zugleich in der Trauerhalle ein Stromanschluss geplant ist. Hier arbeiten also viele Akteure zusammen“, so Ilka Lenke weiter.

Neue Eigenheime im Döberitzer Weg

In privater Hand liegt derweil das Projekt „Döberitzer Straße“, wobei es um Grundstücke zur Bebauung mit Eigenheimen geht. „Die Bauflächen innerhalb des Geltungsbereiches befinden sich im Eigentum von Privatpersonen, und die Verkehrsflächen gehören der Gemeinde“, so Amtsdirektorin Lenke. Der Bebauungsplan ist hier zu finden.