Jürgen Ohlwein aus Nennhausen im Naturpark Westhavelland hat am Fotowettbewerb der 2019 gestarteten Volksinitiative „Artenvielfalt retten – Zukunft sichern“ teilgenommen und gewonnen. Mit „Wildwuchs im Sonnenaufgang“ hat er sein Siegerfoto betitelt.

Wildwuchs gesucht und gefunden

Die Volksinitiative hatte den Wettbewerb im Mai 2020 unter dem Titel „Wildwuchs im Fokus“ ausgelobt.  Gefragt wurde: „Wo gibt es noch die blühenden Wegränder oder Ackerbrachen, die der Pflug des Landwirtes verschont hat? Wo finden sich im urbanen Raum, in Parks oder in Gärten noch wilde Ecken, die des Gärtners Hand noch nicht erreichte? Wo dürfen noch wildwachsende Hecken gedeihen?“

Mit Kamera in der Natur

Jürgen Ohlwein kennt sich aus in der Region. Seit Jahren schon fotografiert er die heimische Tier- und Pflanzenwelt. So wie er machten sich mehr als 90 Brandenburger auf den Weg, um nun natürliche Schönheiten am Wegesrand und in der Landschaft in den Kamera-Fokus zu nehmen. Die 30 schönsten Motive werden ab Januar 2021 im Potsdamer Haus der Natur gezeigt, wie es seitens des Wettbewerbsinitiatoren heißt. Die Bilder sind auch online zu sehen.