Jedes Jahr in den letzten Apriltagen werden bei dem Mescheriner Günter Höppner Erinnerungen an die schlimmste Zeit seines 88-jährigen Lebens wach. Vor 76 Jahren verlief durch seinen Heimatort die Hauptkampflinie kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Als Zwölfjähriger erlebte er des Groß...