Am frühen Freitagmorgen hat ein alkoholisierter Mann mehrere Unfälle in Schwedt verursacht und dabei einen Menschen leicht verletzt.
Auf der Berliner Straße/Ecke Lindenallee war der Fahrer des Hyundai zuerst gegen den Citroen eines 18-jährigen Fahrers geprallt – und beging dann Fahrerflucht.
Bei seiner Weiterfahrt verlor der Mann auf der Berliner Allee erneut die Kontrolle und prallte gegen ein Verkehrsschild, fuhr über eine Mittelinsel und kollidierte anschließend gegen eine Laterne. Die Straßenlaterne musste später von der Feuerwehr gesichert werden.

Alkohol am Steuer

Der 18-Jährige Citroen-Fahrer wurde im Krankenhaus Schwedt behandelt, er hatte nur leichte Verletzungen.. Der 34-jährige Unfallverursacher hatte einen Alkoholwert von 1,29 Promille. Kriminalisten der Inspektion Uckermark haben ihre Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen.