Mit einem Strafbefehl wurde ein Firmenchef bedacht, weil er Arbeitnehmerbeiträge nicht an die Krankenkasse abführte. Doch das wollte der Unternehmer nicht auf sich sitzen lassen und legte gegen den ergangenen Strafbefehl in Höhe von 2000 Euro Einspruch ein. Das ist sein gutes Recht, zumal der Beschuldigte meinte, zu Unrecht löhnen zu müssen.