Am Abend des 2. August liefen ein 15 Jahre alter Jugendlicher und seine weibliche Begleitung die Brüssower Allee entlang, als ihnen drei Männer entgegenkamen.
Offensichtlich grundlos schlugen die Männer dann auf den Jugendlichen ein und flüchteten, als seine Freundin den Notruf wählte, in einen angrenzenden Stadtpark. Trotz sofortiger Fahndung waren sie zu dem Zeitpunkt nicht mehr auffindbar. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Jetzt ermitteln Kriminalisten der Inspektion Uckermark in dem Fall.