Mit 13 Gold-, fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen avancierte die SSV PCK Schwedt erneut zum erfolgreichsten Verein Brandenburgs. Die Schar der grün-weißen Titelträger aus Schwedt war ein Mix aus erfahrenen und neuen Schützen. Mit dem Recurvebogen traten drei Nachwuchsschützen an die Linie, gewannen durch Jarno Schnürer und Talisa-Lea Degen, beide in der U 14 am Start, Gold. Silber holte sich Jan-Philip Usadel in der U 17.
Bei den Compoundschützen setzen sich vier Schwedter durch und wurden Landesmeister 2020. Herausragend war hier U-12-Schütze Kai Schubert, der bei seiner ersten Landesmeisterschaft auf Anhieb hervorragende 541 Ringe schoss, Gold gewann und nun bei der Deutschen Meisterschaft im März in Augsburg zum Favoritenkreis gehören dürfte. Sein Vater Erhard, ebenfalls erstmals bei einer LM am Start, stand seinem Sohn in nichts nach und holte Gold in der Ü 55. Den Schwedter Tageshöchstwert schoss Andreas Schulze, der mit 561 Ringen Gold bei den Herren holte. Erika Rakel (Ü 60/Gold) und Senior Rolf Neumann (Ü 65/Silber) komplettierten das starke Auftreten der Schwedter Compoundschützen.
Das Team in der Besetzung Erika Rakel, Andreas Schulze und Steffen Neumann verpasste den Sprung nach oben aufs Podest nur knapp und gewann Silber.
Die Riege der Schützen ohne Visier erwies sich auch im Sportjahr 2020 als Medaillenhamster Nummer 1. Insgesamt sieben Gold-, drei Silber- und eine Bronzemedaille gingen auf das Konto der visierlosen Schützen. Mit dem Blankbogen triumphierten Marcel Ehrhardt (Premierenmeisterschaft bei den Herren) und Heiko Poppe in der Ü 55.
Wer dachte, dass für Monika Lenz (SSV PCK) mit ihrem Deutschen Rekord vor drei Wochen beim Neujahrsturnier in Schwedt (548 Ringe) das vorläufige Ende einer unglaublichen Rekordserie erreicht wurde, irrte gewaltig. Sie durchbrach bei der Landesmeisterschaft nun die für kaum möglich gehaltene Schallmauer. Sie schoss als erster Schütze in der Geschichte des DBSV unglaubliche 550 Ringe mit dem Jagdbogen. Der Titelträger der Herren, Christian Mundt aus Templin, schoss nur 541 Ringe.
Weitere Schwedter Titelträger mit dem Jagdbogen wurden Lisa Flanz (Damen/500), Andreas Tollkamp (Ü 55/499), Max Steinkraus (U 12/460) sowie das Jagdbogenteam der Damen (Lenz, Flanz, Methke), welches das SSV-Herrenteam (Tollkamp, Usadel, Steinkraus) ringgleich auf den Silberrang verwies. Andreas Gdanitz (Ü 65/Silber), Ronny Steinkraus (Herren/Silber) und Carolin Methke (Damen/Bronze) komplettierten die Schwedter Medaillensammlung.
Nun heißt es abwarten, die Meldungen zur Deutschen Meisterschaft sind erfolgt, die Startplätze werden in Kürze vergeben. Die DM der Bögen ohne Visier macht Ende Februar/Anfang März den Auftakt der nationalen Meisterschaften 2020 des Deutschen Bogensport Verbandes.