„Glück im Unglück“, sagt Torsten Gärtner. Der Bürgermeisterkandidat von BVB/Freie Wähler meldet sich nach dem Einsturz des Aquariums mit einer Stellungnahme zu Wort: Er fordert eine lückenlose Aufklärung unabhängiger Experten, „einen politischen Krisenstab hierfür einzurichten ist nicht das richtige Mittel.“
Gleichzeitig blickt Gärtner nach vorn: Denn Schwedt habe nicht nur eine wichtige Bademöglichkeit für längere Zeit verlor...