Die Inzidenz in der Uckermark bleibt im Landesvergleich auf Rekordniveau. Nirgendwo im Norden Brandenburg ist die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen bezogen auf 100.000 Einwohner so groß wie zwischen Schwedt, Angermünde, Prenzlau und Templin. Lediglich in Cottbus liegt die Inzidenz mit 7 noch höher.
Aktuell liegt der Wert in der Uckermark bei 6,7. Am Montag hatte die Inzidenz im Vergleich zum Sonntag unverändert bei 8,4 gelegen...