Ein weiteres Jubiläum wird verschoben: Vertreter der Stadt mit Bürgermeister Jürgen Polzehl an der Spitze sowie der IG Sport und der Märkischen Oderzeitung haben sich am Dienstagnachmittag schweren Herzens dazu durchgerungen, den 25. Schwedter Sportlerball auf den Februar 2022 zu verschieben. Der Grund liegt auf der Hand: die weiterhin große Ungewissheit in Sachen Corona-Bestimmungen. Auch wenn noch mehr als fünf Monate Zeit bis zum vorgesehenen Balltermin Mitte Februar 2021 sind, waren sich die Beteiligten einig, dass eine solche Veranstaltung aus jetziger Sicht nicht vorstellbar ist.

Neuer Termin wäre der 19. Februar 2022

Zum einen wird es wegen des fast komplett fehlenden Leitungssports in diesem Jahr keine MOZ- Sportlerumfrage und auch keine möglichen Ehrungen durch das Stadtoberhaupt für herausragende Leistungen 2020 geben. Zum anderen müsse sich ein solcher Ball auch finanziell realisieren lassen: Gestalte man ihn als Tanz-Event, seien bei großem Optimismus vielleicht 150 oder 200 Gäste inklusive Servicepersonal möglich, was die nötigen Ball-Ausgaben nicht erbringen könnte. Zusätzliche Sponsoren in der jetzigen allgemeinen wirtschaftlichen Situation für einen Ball werben zu wollen, sei in jedem Fall auch ein falsches Zeichen.
Mit dem Blick in den Kalender verständigten sich Stadt und MOZ als Haupt-Veranstalter des 25. Sportlerballs schon mal auf einen eventuellen neuen Termin:
19. Februar 2022