Rund 40 Einsatzkräfte verteilt auf acht Feuerwehrautos wurden sofort alarmiert, als am Montagabend um 22:12 die Meldung einging: Ein Feuerwehrmann erkannte aus der Ferne Flammen im Bereich der ehemaligen Kiesgrube und alarmierte sofort seine Kameraden. Vor Ort stellte sich der gemeldete Großbrand ...