Mit 71 Jahren hat Marianne Wendt nun Schluss gemacht. Zuvor stand sie 15 Jahre dem Deutschen Gewerkschaftsbund in der Uckermark vor – ehrenamtlich. Bei den nun anstehenden Wahlen hatte sie sich nicht mehr um den Posten beworben, sondern stattdessen dafür geworden, dass die Verantwortung in jüngere Hände übergeht.
Den Staffelstab übergab Marianne Wendt nach der Wahl an Sylvia Papendorf. Die Wahlen hatten als Organisationswahlen des Deutschen...