Nach vielen Jahren Wettkampf-Pause und intensiven Vorbereitungen hat der Hundesportverein „Heinrichslust“ Schwedt nun das erste Uckermark-Turnier mit zahlreichen Gästen auch aus umliegenden Regionen mit guter Resonanz ausgerichtet.
Angesetzt waren Wettkämpfe in den Disziplinen Geländelauf, Vierkampf 1 bis 3, Dreikampf und der Mannschaftswettkampf „Shorty“. Wetter und Organisation waren ideal für die insgesamt 17 teilnehmenden Hunde der verschiedensten Rassen und deren Besitzer – bei Regen fehlt es den Teilnehmern doch manchmal an der nötigen Motivation.
Den Auftakt bot der bei den Hundesportlern wegen des angebotenen Rundkurses sehr beliebte Geländelauf. Allein in dieser Disziplin starteten acht Hunde mit ihren Herrchen. Als jüngster Teilnehmer mit gerade einmal vier Jahren lief Paul Paulus vom HSV Oderland in der 1000-m-Disziplin zu Gold.
Auch im Vierkampf und beim „Shorty“ wurden auf dem Vereinsgelände hervorragende Ergebnisse erzielt. Der ausgelobte Uckermarkpokal ging erwartungsgemäß an den Favoriten Dirk Wartenberg mit seinem Mischling Maxi (HSV Ahrensfelde). Er erreichte im VK 3 (der höchsten Klasse im Gehorsam) 55 von 60 Punkten. Insgesamt mit den Ergebnissen aus Hürden-, Hindernis- und Slalomlauf erreichte er mit 264 Zählern die Tagesbestleistung.
Im Hundesport nicht so versierte Besucher, welche die Läufe sahen, kamen aus dem Staunen kaum heraus. Gerade das Wort Hundesport vermittelt ja eher die Aktivitäten des Hundes. Doch wenn Herrchen oder Frauchen die Strecke hinter- oder nebenher rennen und springen, zeugt dies auch von einer unbedingt nötigen Fitness im Team. Das alles mit Punkten zu bewerten, war die Aufgabe von Claudia Wagner, die seit 2016 als Leistungsrichterin im Turnierhundesport agiert.
Die von der Konditorei Schäpe spendierte Siegertorte für den besten Verein konnte beim gastgebenden Schwedter Hunde-sportverein verbleiben. Oderstadt-Bürgermeister Jürgen Polzehl gratulierte bei der Siegerehrung zu den Ergebnissen. Einige Zuschauer nutzten zudem die Gelegenheit, sich über den Turnierhundesport und die Ausbildung vom Welpen bis zum erwach-­senen Hund zu informieren.
Beim SGSV Berlin/Brandenburg (Dachverband des regionalen Hundesports) fand der Wettkampf so viel Anerkennung, dass den Schwedtern das Ausrichten der Landesmeisterschaft 2019 angeboten wurde. Als nächstes steht erstmal die Herbstprüfung am 13. Oktober auf dem Vereinsgelände auf dem Programm.

Ergebnisse

Geländelauf, 1000 m: 1. Paul Paulus mit Winnetouch – Siberian Husky 6:38 min

2000 m: 1. Steffen Paulus mit Benu – German Trailhound 6:36 min (beide Oderland), 2. Dirk Wartenberg mit Maxi (Mischling) 8:27 min (Ahrensfelde); 3. Kathleen Vogt mit Fuenta – Deutscher Pinscher 9:32 min (Mühlenbecker Land)

5000 m: 1. Claudia Oczlon mit Yule – Entlebucher Sennenhund 22:07 min (Rüdersdorf); 2. Kathrin Salzwedel mit Kalle – American Buldog 23:15 min (Zepernick); 3. Bernd Kudlak mit Dusty – Briard 26:08 min (Schwedt)

Shorty (parallel aufgebaute Hindernisbahn):

1. Team „Fu-Juma“ – H. Rudloff mit Juma und K. Vogt mit Fuenta 23:59 min; 2. Team „Fliegende Fetzen“ – B. Kudlak mit Dusty und L. Kudlak mit Alice 25:58 min; Team „Roadrunner“ F. Schäpe mit Domino und R. Herrmann mit Yska 39:03 min