Zwischen den Feiertagen wurden Anwohner im Julian- Marchlewski-Ring in Schwedt auf einen grauen Kater aufmerksam. Niemand schien das Tier so kurz vor dem Jahreswechsel zu vermissen. Kurzerhand nahmen sich die Mitarbeiter des Schwedter Tierheims des Katers an und gaben ihm erst mal einen Namen.

Zuerst gab es einen neuen Namen

Miezek ist etwa ein bis zwei Jahre alt. Er ist ein großer, kräftiger sowie gepflegter und lieber Kater, der nun auf diesem Wege entweder seine früheren Besitzer oder ein neues Zuhause sucht. Letzteres sollte vielleicht besser ein Haus mit Grundstück bieten, denn derzeit scheint sich der Kater als Freigänger wohlzufühlen.
Die Kastration soll in der kommenden Woche erfolgen, aktuell gibt es keine Kapazitäten bei den Tierärzten.

Vermittlung erst nach erfolgter Kastration

Im Anschluss kann Miezek vermittelt werden. Interessenten können sich aber natürlich jetzt schon im Schwedter Tierheim melden.
Vielleicht möchte der ein oder andere auch anderweitig unterstützen. Das Tierheim ist gerade in Zeiten von Corona auch auf Spenden angewiesen und freut sich auf Hilfe. Gleichzeitig danken die Mitarbeiter allen bisherigen Unterstützern.
Kontakt zum Tierheim unter Telefon 03332 523933.