Feierlich ging es bei der Einweihung des Grumsiner Genusswanderweges zu, aber auch bei den Einschulungen, die dieses Mal wegen Corona in anderer Form stattfanden.

Kamera dringt in Kirchengruft von Marienkirche vor

Forscher lüften das Geheimnis einer der verschlossenen Grabkammern unter dem Chorraum der Angermünder Marienkirche. Ein Loch in der massiven Außenwand, mehr war nicht zu sehen. Doch dahinter führt ein enger Schacht hinunter ins Dunkle. Was verbirgt sich dort unter den jahrhundertealten Mauern der Stadtkirche?

Premieren an den ubs in Krisenzeiten

An den Uckermärkischen Bühnen (ubs) hat die neue Spielzeit mit extremen Einschränkungen begonnen. Spielplan, Messen und Gastspiele mussten neu überdacht, Vorstellungen abgesagt oder auf später verschoben werden. Es gibt noch kein Spielzeitheft fürs Publikum, weil die Bühnenleute nicht wissen können, was in einem Jahr ist.

Mythos NVA-Knast in Schwedt

Die Geschichte des einzigen Militärgefängnisses der DDR in Schwedt arbeitet ein Verein auf. Das Interesse ist groß. Schwedt war das Synonym für Drill, Strafe und Willkür.

Landschaftspleinair – Zwischen Wasser und Schilf

Zum 29. Mal findet das Internationale Landschaftspleinair in Schwedt statt. Es hat sich in Künstlerkreisen längst herumgesprochen, welche besondere Qualität es hat. Der Kunstverein als Gastgeber des Pleinairs hatte den Mut, dieses zweiwöchige Künstlertreffen trotz der Corona-Krise stattfinden zu lassen.

Schwedt

Ab sofort ist Wandern mit Genuss möglich

Ab sofort beschert der Welterbe-Bus zwischen Angermünde und Altkünkendorf Besuchern Naturgenuss und kulinarische Erlebnisse auf der Strecke. Der Grumsiner Genusswanderweg wurde nämlich feierlich eingeweiht. In Kombination mit dem Welterbe-Bus ist ab sofort nun ein nachhaltiger Rundum-Genuss möglich.

Einschulungen erfolgen in diesem Jahr anders

Die Abc-Schützen erleben einen ungewöhnlichen ersten Schultag. Auch für die gestandenen Pädagogen ist vieles ein Debüt. Wegen der geltenden Abstandsregeln wurden Sporthallen der Städte Schwedt und Angermünde kurzerhand in Festsäle umgewandelt. Die Feierstunden erfolgten in Etappen.