Im letzten Monat des Jahres kommt das öffentliche Leben zum Stillstand. Eigentlich soll es ja der schönste Monat des Jahres voller Vorfreude auf Weihnachten und Silvester sein.

Corona sorgt für finanzielle Nöte im Krankenhaus

Das Asklepios-Klinikum in Schwedt schlägt Alarm wegen einer drohenden wirtschaftlichen Schieflage durch die Pandemie. Es herrscht Alarmstufe Rot. Es fordert eine finanzielle Soforthilfe vom Land.

Ohne Kunst wird es in der Uckermark still

Was das bedeutet, haben die Kunst- und Kulturschaffenden in Schwedt bei einem Aktionstag auf dem Theatervorplatz vor den Uckermärkischen Bühnen gezeigt. Kurz zuvor hatte Theater-Intendant André Nicke seinem Ensemble die schwierige Nachricht überbracht, dass die Uckermärkischen Bühnen im Dezember geschlossen bleiben.

Der Amtsdirektor Oder-Welse muss gehen

Neun von zehn Amtsausschussmitgliedern stimmten in Pinnow nach 28-jähriger Dienstzeit für die Abwahl von Detlef Krause, der sich dagegen wehrt.

Nach Corona wird im Schwedter Freizeitbad durchgestartet

Das Freizeitbad Aquarium ist dieser Tage verwaist. Denn wie andere Freizeiteinrichtungen musste das Schwimmbad wegen der Pandemie schließen. Allerdings laufen jetzt die Vorbereitungen auf Hochtouren, damit die Einrichtung nach dem Ende des Lockdowns wieder richtig durchstarten kann.

Stadt Angermünde will neues Konzept für den Tierpark

Die Stadt Angermünde will die Betreiberform und das Konzept für den Tierpark neu ausschreiben, obwohl es seit 2014 einen Vertrag mit einem Betreiber gibt. Der darf sich daran beteiligen. Hintergrund ist die Wirtschaftlichkeit.

Geheimes Dokument in Greiffenberger Kirche entdeckt

Bei der Öffnung einer Kupferschatulle aus dem Turmknauf der Kirche erlebte der Kirchenrat nach 38 Jahren eine Überraschung. Auf dem Tisch waren Papiere und Münzen ausgebreitet, die frühere Handwerker und der damalige Pastor im Mai 1982 in den Knauf gelegt hatten.