Wer hat Lust Grafitti zu machen? Diese Frage musste Broder Lindvall, pädagogischer Mitarbeiter im Schwedter Karthausklub, nicht zweimal stellen. Ruckzuck hatten sich etwa 15 Jugendliche, die fast täglich in den Jugendklub kommen, an Computern und Druckern und später auf dem Hof versammelt. Sie haben sich Sprayvorlagen im Internet gesucht und sie mit dem Cuttermesser ausgeschnitten. „Das haben sie perfekt und mit akribischer Genauigkeit gemacht“, freute sich Broder Lindvall.

Jugendliche haben mit Farbe nicht gegeizt

Höhepunkt für die Jugendlichen war das Sprayen auf dem Hof, wo sie mit Farbe nicht gegeizt haben. So sind Grafittibilder für zu Hause und für die Klubwände entstanden. Auch das Klubfahrrad haben die Mädchen und Jungen in den schillerndsten Grüntönen angesprayt. „Ich habe die Inspiration von allen mitgenommen. Man sieht, dass hier alle mit viel Gefühl dabei sind, deshalb komme ich gern hierher“, sagte Nicole von der Schwedter Gesamtschule Talsand. Laura aus der Tabalugaschule Vierraden ist fast jeden Tag im Klub. „Es ist schön, hier mit anderen zusammen sein zu können.“ Der Karthausklub hat wegen Corona montags bis donnerstags, zwischen 12 und 20 Uhr, freitags, zwischen 12 und 22 Uhr, und sonnabends, zwischen 16 und 22 Uhr, geöffnet.