Wer das Katzengehege im Schwedter Tierheim betritt, kann der Aufmerksamkeit des kleinen Paulchen sicher sein. Der etwa einjährige Kater kommt schnurstracks angelaufen und bettelt förmlich um Streicheleinheiten. „So bezogen auf Menschen sind die Fundtiere, die bei uns landen, eher selten“, weiß Ursula Wyrembek, Leiterin der er Tierheims. „Da hoffen wir, dass sich die Besitzer des Katers, der erst am Dienstag in der Marie-Curie-Straße gefunden wurde, vielleicht doch noch melden, weil sie ihn vermissen, wie er sie.“
Doch in der Regel kommt es in den meisten Fällen doch zu einer Vermittlung in ein neues Zuhause.
„Die Umstände für eine ausbleibende Suche können sehr vielfältig sein“, so Ursula Wyrembek. Eine Bewertung der vorliegenden Tatsachen helfe dem Tier letztlich auch nicht weiter. Nur die Hilfe durch die Mitarbeiter, die sich für die Bewohner des Tierheims und deren Zukunft aufopfern.
Wie alle Katzen im Schwedter Tierheim ist auch Paulchen bereits kastriert, gechipt und entwurmt.
Kontakt zum Tierheim unter Telefon 03332 523933.