Alle Corona-Tests der elf Kinder der Kita „Kinderland“ in Prenzlau, der 18 Schülerinnen und Schüler, die dort den Hort besuchen und der zwei Beschäftigten, die engen Kontakt zu der an Covid-19 erkrankten Person hatten, sind negativ. Das gab das Gesundheitsamt des Landkreises Uckermark am Sonnabend bekannt.
Dieser Personenkreis bleibt allerdings weiterhin in Quarantäne. Der Zeitraum zwischen dem letzten Kontakt und dem Test war zu kurz, um eine eventuelle Infektion mit dem Virus sicher ausschließen zu können. In den kommenden Tagen werden alle Personen erneut getestet.
Die vorliegenden negativen Testergebnisse haben zur Folge, dass die Einrichtung am kommenden Montag für alle anderen Kinder wieder geöffnet werden kann.
Landrätin Karina Dörk bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen Verantwortlichen der Stadt Prenzlau, der Kita „Kinderland“ und der Grundschule „Artur Becker“ sowie bei allen betroffenen Eltern. Alle hätten hervorragend mitgewirkt und so einen schnellen und effizienten Ablauf ermöglicht.