Am Freitagnachmittag, 19. März, wurde durch einen Ladendetektiv im Schwedter real-Markt ein Ladendieb beobachtet, welcher Videospiele in seinen Rucksack verstaute und anschließend den Markt, ohne zu zahlen, verlassen wollte. Als der Ladendetektiv den bereits namentlich bekannten Täter ansprach und am Verlassen des Marktes hindern wollte, zückte dieser ein Messer aus seiner Jackentasche. Der Täter flüchtete anschließend mit dem Diebesgut vom Tatort. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen räuberischen Diebstahl gegen den 24-jährigen Täter.