Am späten Abend des 10.11.2020 entdeckten Polizisten in Schwedt einen Radfahrer, der trotz Dunkelheit ohne eingeschaltete Beleuchtung fuhr. Die Beamten stoppten ihn in der Lindenallee an und bemerkten, dass der 50-Jährige nach Alkohol roch. Ein Test ergab einen Wert von 1,98 Promille. Der Uckermärker musste im nahe gelegenen Klinikum eine Blutprobe lassen, mit der der genaue Blutalkoholwert ermittelt werden soll.
Weiterfahren durfte er anschließend natürlich nicht. Nach Hause ging es nur zu Fuß.