Zwar etwas später als ursprünglich geplant, letztlich aber ein paar Stunden eher als noch zum Ende vergangener Woche avisiert, ist am frühen Mittwochnachmittag der Verkehr auf der Vierradener Chaussee aus und in Richtung des größten Schwedter Ortsteils freigegeben worden.
Die Arbeiten mussten am vergangenen Donnerstag unterbrochen werden, weil die Maschine zum Herstellen von Nähten in der neuen Asphaltdecke defekt war und erst eine andere besorgt werden musste. Seit Montag wurden die Arbeiten dann einschließlich der neuen Markierungen zu Ende geführt.

Deckensanierung unter Vollsperrung

Am 26. Oktober hatte die Deckensanierung des etwa 500 Meter langen Abschnittes zwischen „Grüner Anger“ und der Straße Zum Beyerswald unter Vollsperrung begonnen. Betroffen von der Sperrung waren seitdem auch die Kreuzung Vierradener Chaussee mit der Straße „Zum Beyerswald“ sowie ein Abschnitt der Straße „Grüner Anger“.