Weil sie in die Wohnung ihres Opfers in Schwedt gestürmt und ihn gefesselt haben sollen, fahndet die Polizei der Inspektion Uckermark nun nach zwei Männern.
Die beiden hatten nach ersten Erkenntnissen am Donnerstag gegen 17:05 Uhr an der Wohnungstür eines 18-Jährigen im Julian-Marchlewski-Ring geklingelt. Als ihnen geöffnet wurde, hätten sie den Jugendlichen in die Wohnung zurückgedrängt, ihn bedroht und gefesselt. Anschließend stahlen sie Bargeld und diverse andere vorgefundene Gegenstände. Dem Geschädigten gelang es kurzzeitig, um Hilfe zu rufen, was von den Tätern aber umgehend unterbunden worden sei. Anschließend flüchtete das Duo aus der Wohnung in noch unbekannte Richtung.

Polizei bittet um Mithilfe

Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, die bislang noch nicht befragt werden konnten, sich bei ihnen unter der Rufnummer 03984 350 oder über www.polizei.brandenburg.de zu melden. Selbstverständlich kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.