Eine Frau in Prenzlau ist am Abend des 15. März von Betrügern um mehrere zehntausend Euro gebracht worden.
Zunächst erhielt die Uckermärkerin mehrere Anrufe. Man gab sich am andren Telefon als Mitarbeiter der Berliner Staatsanwalt aus. Angeblich seien ausländische Diebesbanden unterwegs und hätten vor sie zu berauben. Um Ihr Geld vor den Dieben in Sicherheit zu bringen werde eine Vertrauensperson der Staatsanwalt zur ihr kommen und das Geld an sich nehmen. Es wurde sogar ein Passwort vereinbart.
Später erschien tatsächlich eine unbekannte männliche Person, nannte das Passwort und übernahm das Geld.
Hinweis der Polizei: Seien Sie misstrauisch. Übergeben Sie kein Geld an fremde Personen. Beraten Sie sich immer erst mit Verwandten oder Personen ihres Vertrauens, bevor Sie Geldtransaktionen starten.