Unermüdlich setzt sich der Storchenbeauftragte Uwe Schünmann für Sanierung und Neubau von Storchennestern im Altkreis Angermünde ein. Auch in diesem Jahr sollen zwei weitere Horste hinzukommen – in Crussow und Dobberzin.
In der Metallbaufirma Matthias in Blumenhagen wurden in der vergangenen Woche nach den Vorgaben von Uwe Schünmann die erforderlichen Halterungen an die Räder für die Nester angeschweißt. In den nächsten Tagen werden die Räder nun mit Weidenzweigen beflochten und die so entstehenden Nistmulden mit Heu ausgepolstert. Ende März, noch rechtzeitig vor der Rückkehr der Störche aus ihren Überwinterungsgebieten, werden die fertigen Nester dann eingebaut.