Am Dienstagabend (16. August) ist im Seebad in Prenzlau ein Mann tot aufgefunden worden. Das Seebadteam und die dazu gerufenen Rettungskräfte kämpften fast eine Stunde lang um das Leben des Mannes, der leblos im Wasser treibend gefunden wurde. Ein Rettungshubschrauber wurde ebenfalls angefordert. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 34-Jährigen feststellen, der mit seiner Familie im Seebad gewesen war.
Die Hintergründe des Todes sind noch völlig unklar. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Das ist in solchen und ähnlichen Fällen üblich.

Bürgermeister Sommer ist tief bestürzt

Weitere Erkenntnisse gibt es derzeit seitens der Stadtverwaltung und auch des Teams vom Seebad derzeit nicht, sagt Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer.
Dieser ist angesichts des Unglücks tief bestürzt und spricht den Angehörigen des Mannes sein tiefes Beileid aus, wie Prenzlaus Sprecherin Alexandra Martinot mitteilt.