Daumendrücken ist auch für den zweiten Schwedter Kanuten angesagt, der es quasi in letzter Sekunde noch in das Olympiateam geschafft hatte. Jan Vandrey aus Schwedt startet im Zweier-Kanadier über 1000 Meter zusammen mit Sebastian Brendel am Freitag. Schaffen sie es in den Finallauf, lädt der Media-Markt auch am Sonnabend ab 14 Uhr zum Olympia-Viewing ein.
Die Stadt Schwedt und die Märkische Oderzeitung unterstützen die Aktion und rufen die Schwedter auf, zahlreich zum gemeinsamen Daumendrücken im Oder-Center auf. Bürgermeister Jürgen Polzehl und MOZ-Sportredakteur Jörg Matthies werden dabei sein, ebenso Familienangehörige, Weggefährten und Freunde vom Wassersportverein, bei dem beide ihre ersten Paddelschläge absolvierten.
Der 24-jährige Jan Vandrey hat übrigens in den letzten Trainingstagen in Duisburg kurz vor dem Abflug nach Brasilien seine olympischen Feuertaufe zur Aufnahme in die Nationalmannschaft erhalten. Olympiakollegen haben dem Feuerwehrmann die Haare rot gefärbt. Die Farbe wird sicher raus sein, wenn er mit Sebastian Brendel startet. "Basti war immer meine Leitfigur, zu dem ich aufgeschaut habe. Nun sitzen oder besser knien wir in einem Boot bei Olympia - großartig", sagte Jan Vandrey. Große Fotos beider Schwedter Olympiateilnehmer schmücken übrigens seit dem Wochenende auch die Vierradener Straße in Schwedt.