Wie erwartet zeigen sich einige Folgen des Unwetters vom 1. Juli erst am Tag danach, wenn das Wetter aufklart, die Menschen sich gesammelt haben und das Wasser abgeflossen ist. Wobei, es ist nicht einmal überall bereits abgeflossen. Auch 24 Stunden nachdem Tief „Xero“ weitergezogen ist, steht das Wasser noch an einigen Stellen. Auch die Kleingärtner vom „Verein Lebensfreude“ zwischen Schwedt und Zützen sind davon betroffen.

Ein Gärtner...