Unterbrochen werden mussten am Donnerstag die Bauarbeiten an der Vierradener Chaussee. Grund hierfür seien „technische Probleme der Baufirma“, hieß es aus dem Rathaus. „Die Technik für die Herstellung von Nähten in der Asphaltdecke ist defekt.“ Abhilfe sei nicht sofort möglich. In der Folge verschiebe sich das Aufbringen der Fahrbahnmarkierung, die nur bei Vollsperrung möglich sei. Die Arbeiten werden am Montag wieder aufgenommen. Die Baufirma rechnet mit der Fertigstellung am Mittwochabend. Danach werde die Sperrung aufgehoben.