Sie lesen richtig: Kaum hatten wir am Donnerstag den Wunsch abgedruckt, tolle Winterbilder an die MOZ zu schicken, gab es reichlich E-Mail-Post. Wohl die sensationellste kam nicht aus Schwedt, sondern so „knapp 1400 Straßenkilometer entfernt von euch“ mit einem herzlichen „God dag in die Uckermark“ von Anja und Gerd Vogel aus Schweden. „Eine Schulfreundin schickte mir euren Aufruf“, stand dabei.

Vogels leben mitten in Schweden

Und: „Auf meine Erwiderung hin, dass ja Bilder aus der Uckermark gewünscht sind, meinte sie, ich solle es trotzdem machen, weil sie ihr immer so gut gefallen.“ Und schon ist eines davon in der Zeitung! Vogels leben „in der herrlichen Provinz Härjedalen, im Mittelpunkt Schwedens. Bis 2014 waren wir Schwedter, sind dann hierher übergesiedelt, weil wir schon immer Skandinavien-Fans waren.
Schweden: Grüße aus Skandinavien in die ehemalige Heimat nach Schwedt

Winterbilder Schweden: Grüße aus Skandinavien in die ehemalige Heimat nach Schwedt

Donnerstagfrüh sind -28 Grad

Hier ist immer noch richtiger Winter, seit Anfang des Jahres Dauerfrost. Tiefste Temperatur: -30 Grad, heute 8 Uhr zeigte das Thermometer -28 Grad. Wieder etwas frisch“, schreiben sie. jm

Unser Wunsch: Schicken Sie uns Ihre Impressionen aus der winterlichen Uckermark an schwedt-red@moz.de.